Verfügbarkeit & Preise anfragen

Jeanette Schönewerk Jeanette Schönewerk
0341 870 984-25
» Direkt-Mail


Getränkepauschale – Tagungsvilla Trufanow

Für Tagungen, Konferenzen und Seminare lädt die exklusive Tagungsvilla Trufanow zentrumsnah ein. Kontaktieren Sie uns über 0341 870984-0 oder tagungen@villa-trufanow.de

 

Schreiben Sie uns Ihre Anfrage!

Ihre Nachricht

Ihre Telefonnummer (*Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (*Pflichtfeld)

captcha

Vor dem Senden bitte Spamschutz eingeben:

 

Tagungsgetränke immer unlimited!

In der Tagungsvilla Trufanow sind grundsätzlich bei allen Veranstaltungen,Tagungen und Seminaren die Getränke für Teilnehmer und Referenten unlimited. Bedeutet, es gibt bei Wasser, Saft und Kaffee keine Einschränkungen. Dies ist nicht bei allen Tagungshotels in Leipzig so.

Raeume-Tagungen-Catering-SL
Stichpunkt Kaffee: Es wird Tagungsgäste in der Konferenz- oder Workshop-Pause in einem Tagungshotel nicht vordergründig interessieren – aber Kaffee wird von Wissenschaftlern als „psychotropes Heißgetränk“ bezeichnet. Und was viele auch nicht wissen, Kaffee enthält sogar ein Vitamin, Niacin. Doch was sind noch Hintergrundinfos zu dem beliebten Heißgetränk auf Kongressen, Konferenzen, Tagungen, in Seminaren und Workshops?

Hier die wichtigsten…

  • Kaffeebohnen werden aus Steinfrüchten verschiedener Pflanzena aus der Familie Rubiaceae gewonnen.
  • Die beiden wichtigsten Arten der Kaffeepflanze sind Coffea arabica (Arabica-Kaffee) und Coffea canephora (Robusta-Kaffee) mit vielen Sorten/Varietäten.
  • Kaffee wird in über 50 Ländern angebaut.
  • Und: Das schwarze Tagungsgetränk gilt offiziell als Genussmittel.

 

Historie des Pausengetränkes für Tagungen & Seminaren

Nach einer gegen 1700 gestreuten Legende sollen Hirten aus dem bei Äthiopien liegenden Königreichs Kaffa aufgefallen sein, dass ein Teil der Ziegenherde, der von einem Strauch mit roten Früchten gefressen hatte, spät noch munter umhersprang – während andere müde waren. Und als ein dann selbst die Früchte probierte, stellte er auch bei sich eine belebende Wirkung fest.


Andere Quellen besagen, der Mann habe die im frischen Zustand nicht genießbaren Früchte ins Feuer gespuckt, woraufhin Dämpfe freigesetzt wurden – so soll die Idee des Röstens entstanden sein. Jahrhunderte später wurde der Kaffee sehr teuer, deshalb konnten sich nur reiche Bürger und Aristokraten das Getränk leisten. Von den Armen wurde er durch Malzkaffee, Stragelkaffee oder Zichorie ersetzt.

 

Zubereitungsarten – nicht immer Vollautomat im Tagungshotel

Heute hat sich die Zubereitungsart je nach Kultur, nationalen Gepflogenheiten oder persönlichem Geschmack geändert. Bei Locationanbietern meist sogar nach Geschmack des Caterings. Röst- und Mahlgrad sind dabei abhängig von der Zubereitungsart. Für die meisten Methoden wird Wasser knapp unterhalb des Siedepunktes verwendet – ist die Wassertemperatur zu niedrig, schmeckt der Kaffee dünn, alt und sauer, ist das Wasser zu heiß, werden mehr Bitterstoffe aus dem Kaffeepulver gelöst und er schmeckt bitter und verbrannt.

Unter anderem in Italien wird Espresso getrunken – nicht nur in Tagungshotels und Tagungsräumen – bei dem Wasser unter hohem Druck (um die 9,5 bar) durch den feingemahlenen Kaffee geleitet wird (Extraktion) und dabei einen Schaum aus Kaffeebohnenölen bildet, die Crema. Eine ähnliche Methode stellt die Zubereitung mit sog. Kaffeepads dar. Hierbei wird ein vorgefertigter, mit fein gemahlenem Kaffee befüllter Filterbeutel in eine spezielle Maschine eingelegt, in welcher das Wasser dann hindurchgepresst wird.


 

Türkischer Kaffee als Muntermacher in Seminaren und Workshops

Bei der Zubereitung des sogennanten Türkischen Kaffees – der tatsächlich nur in wenigen Hotels für Tagungen oder Seminarhäusern auf der Getränkekarte steht – wird fein gemahlener Kaffee mit Zucker und Wasser in einem Kupferkesselchen aufgekocht wird. Da dieser Kaffee sehr stark und bitter ist, werden manchmal noch verschiedene Gewürze zugefügt, wie zum Beispiel Zimt, Kardamom oder Rosenwasser. Löslicher Kaffee, auch „Kaffeeextrakt“ hingegen ist ein Getränkepulver, das in heißem Wasser aufgelöst wird und von Teilnehmern, Organisatoren und Referenten ohne weitere Zubereitungsschritte getrunken werden kann.

 

So bleiben Seminarteilnehmer & Referenten hellwach!

Und zurück zu Tagungshotels und Tagungsräumen: Um bei langen Seminaren und Workshops die tatsächlich aufmunternde und immer konzentrationsfördernde Wirkung des Tagungs-Kaffees voll ausschöpfen zu können, ist es für Seminarteilnehmer und Schulungsleiter sinnvoll, während der Tagung immer wieder viele kleine Schlücke Kaffee über das Event hinweg verteilt zu sich zu nehmen.


Besser als eine vielleicht wirklich große Tasse Kaffee am Morgen und zu Beginn der Trainingsmaßnahmen. Auf diese erprobte und von Wissenschaftlern bewiesene Weise findet bei den Tagungsgästen eine deutlich effektivere Einwirkung des Koffeins auf das Gehirn statt.

Also ist die Strategie, den Kaffeekonsum während einer Tagung gleichmäßig auf einen längeren Zeitraum zu verteilen, besonders nützlich um auch bei eher langweiligen Themen „wach“ zu bleiben – und bei wichtigen Seminaren, Workshops und Diskussionen die Konzentrationsfähigkeit aufrechtzuerhalten.


 

Quellen & Literaturliste zum beliebtesten Getränk in Tagungshotels und Tagungsräumen in Leipzig